Gemeinschaftspraxis

Dr. med. Renate Anna Frank
Hautärztin - Allergologie - Naturheilverfahren
Phlebologie - Umweltmedizin - Akupunktur

Stephanie Sornkhom
Hautärztin - Allergologie - Naturheilverfahren

Marktplatz 1
71634 Ludwigsburg
Tel. 0 71 41 / 92 50 -05 oder -15

 

Anti-Aging

Wir beraten Sie gerne ausführlich über die bei Ihnen sinnvollen Maßnahmen, deren Wirkung und Risiken sowie die anfallenden Kosten.

 

Individuelle Faltenbehandlung

Die Behandlung von Falten und der Alterungsbedingten Erschlaffung der Haut werden als Anti-Aging-Maßnahmen bezeichnet. Die therapeutischen Möglichkeiten sind abhängig von der Ursache und Ausprägung der Falten.
Falten, die durch die Mimik hervorgerufen werden (querliegende Stirnfalten, „ Zornesfalte“ an der Nasenwurzel , Krähenfüße) werden in der Regel mit Botulinumtoxin behandelt. Dadurch wird der die Falte auslösende Muskel für eine gewisse Zeit bzw. bei mehrfachen Injektionen längerfristig geschwächt, sodass sich die Falte glättet. Bei älterer Haut, bei der meist bereits Strukturänderungen zu finden sind, ist oft noch eine zusätzliche Behandlung mit sog. Fillermaterialien erforderlich.

Falten, die durch die Erschlaffung der Hautspannung entstehen, wie tiefe Mund- und Mundwinkelfalten wie auch die radiären Oberlippenfalten, werden in der Regel mit Fillermaterialien wie z.B. Poly-Milchsäure (Sculptra) oder vernetzter Hyaluronsäure behandelt. Wir verwenden hier Belotero, eine vernetzte Hyaluronsäure, die weiche Übergänge ermöglicht.

Ältere Haut, die durch Verlust der Elastizität und Spannung gekennzeichnet ist, erhält durch regelmäßige flächige oberflächliche Applikation von nativer Hyaluronsäure wieder ein jugendlicheres Aussehen. Auch die Kombination mit einem milden Fruchtsäure-Peeling hat sich dabei bewährt.

 

Fruchtsäure-Peeling

Fruchtsäuren sind niedrigmolekulare, relativ schwache Säuren, mit denen man – je nach Konzentration, ph-Wert, Galenik (Gel oder Lösung) und Einwirkdauer - eine sanfte bis durchaus auch starke Schälung der Haut erreichen kann. In der Regel handelt es sich um ein sog. Lunchtime-Peeling, d.h. man ist nach der Behandlung „gesellschaftsfähig“.

Das Fruchtsäure-Peeling wird eingesetzt bei:

  • Akne und Aknenarben (stärkere Schälung erforderlich)
  • Grobporiger fetter Haut (Verbesserung des Hautbildes)
  • Pigmentstörungen (hormonell oder altersbedingt)
  • aktinischen Keratosen (Vorstufen des hellen Hautkrebses)
  • als Anti-Aging Maßnahme, da neben der Schälung auch die Produktion von kollagenen Fasern angeregt wird, sodass die Haut glatter und straffer wird. Fruchtsäuren glätten die Haut und geben ihr ein gesundes frisches Aussehen.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen diese Leistung nicht, bei Akne und Aknenarben sowie aktinischen Keratosen werden die Kosten von den privaten Krankenkassen in der Regel übernommen.

Für den Ablauf des Peelings benötigen Sie ca. 30 Minuten.
Genauere Information erhalten Sie von den behandelnden Ärzten.