Gemeinschaftspraxis

Dr. med. Renate Anna Frank
Hautärztin - Allergologie - Naturheilverfahren
Phlebologie - Umweltmedizin - Akupunktur

Stephanie Sornkhom
Hautärztin - Allergologie - Naturheilverfahren

Marktplatz 1
71634 Ludwigsburg
Tel. 0 71 41 / 92 50 -05 oder -15

 

Behandlung von übermäßigem Achselschweiß mit Botulinumtoxin

Übermäßiger Achselschweiß, auch ohne körperliche Anstrengung, beeinträchtigt bei vielen Patienten das körperliche Wohlbefinden, insbesondere in Gesellschaft oder im Beruf , enorm.

Sind innere Erkrankungen als Ursache ausgeschlossen und hat die konventionelle Therapie mit Aluminiumchlorid-Lösungen keine Besserung erbracht, gibt es als Behandlungsmöglichkeit die operative Behandlung mittels Absaugung der Schweißdrüsen, die nur unter stationären Bedingungen durchgeführt werden kann und nicht ohne Narben möglich ist, oder die Injektionsbehandlung mit Botulinumtoxin.

Botulinumtoxin stoppt die Schweißdrüsenproduktion. Der Effekt hält ca. 6-9 Monate an und kann/sollte dann wiederholt werden.

Nach Festlegung des Areals des stärksten Schwitzen werden kleine Menge Botulinumtoxin mit einer sehr feinen Nadel gleichmäßig in der Achselhöhle verteilt, anschließend wird die Haut gekühlt. Bis auf kleine Blutergüsse durch die Injektion sind bisher keine Nebenwirkungen beobachtet wurden, insbesondere keine muskulären Schwächen, da die Injektion sehr oberflächlich erfolgt. Nach 3-7 Tagen hört die Schweißbildung in der Regel komplett auf.